Frage #0000, gestellt von Anonym

Du bist neu hier und hast keinen Plan, was das soll?

selfIch bin Christian Anderl, Gründer von Shootcamp.at, meine Website für Menschen, die einfach besser fotografieren möchten. Egal ob du Anfänger, Fortgeschrittener oder Profi bist, immer wieder tauchen in der Fotografie Fragen und Situationen auf denen wir nicht auf Anhieb gewachsen sind. Das (unter vielem anderen) macht Fotografie ja auch so spannend. Wenn dir einer dieser Punkte bekannt vorkommt, oder dir beim Lesen ein Neuer einfällt, bist du hier richtig.
  • Technische Probleme mit der Ausrüstung
  • Ausrüstungswahl und Anschaffung
  • Bildbearbeitung und Software
  • Herausforderungen in der Bildgestaltung
  • Das finden eines eigenen Stils
  • Arbeiten mit Menschen vor der Kamera
  • Preisgestaltung und Umgang mit Kunden
  • Alle andren sind besser als ich
  • Ich bin besser als alle andren (die 2 sind sich ähnlicher, als man denken sollte :)
  • u.v.m.
Die Antwort auf so ziemlich jede Frage die man sich in der Fotografie vorstellen kann, ist irgendwo im Internet ziemlich sicher versteckt. Das Problem ist nur, wenn man nicht weiß, welche Frage man eigentlich stellen sollte um zum richtigen Ergebnis zu kommen, kann man die Anwort darauf auch nicht finden. Oder man findet zwar Grundsätzlich die richtigen Themen, bekommt aber keine klare Antwort auf das eigentliche Problem. Deshalb ist die 1000 Fragen Rubrik auf Shootcamp.at nicht einfach nur ein Blog, auf dem ich Themen vorgebe und darüber schreibe. Du gibst hier mit der Frage das Thema vor und ich liefere eine hilfreiche Antwort dazu. So wächst hier eine Frage/Antwort Datenbank die alle Themen der Fotografie behandeln wird.
Christian versteht es perfekt die Komplexität der Fotografie für Laien auf die wesentlichsten Dinge zu reduzieren, gibt gute Handlungsempfehlungen und erzeugte bei mir hohe Umsetzungsmotivation. Absolute Empfehlung!! (Oliver Dragoun - Workshopteilnehmer)
[raw_html_snippet id="optin-1000fragen"]

UND DU WEISST ECHT ALLES?

Klar wäre es höchst vermessen ausgerechnet in einem so umfangreichen Thema wie der Fotografie zu behaupten, ich hätte alle Antworten auf alle Fragen die man stellen kann. Eines der schönsten Dinge an der Fotografie ist ja, dass man tatsächlich nie auslernen kann. Es gibt immer neues zu entdecken. Ich kann jede Frage aus meiner Sicht, aus meinem beruflichen Alltag und meiner Erfahrung beantworten. Und wenn ich keine adäquate Antwort zur Verfügung habe, dann weiß ich, wen ich selbst fragen kann um die Frage zu beantworten. Deshalb werde ich sowohl für die 1000 Fragen als auch für die Kurse auf Shootcamp.at immer wieder Experten zu den unterschiedlichsten Themen ins Boot holen und dir meine eigenen Ressourcen zur Verfügung stellen. So kannst du sicher sein, dass du zu jeder Frage eine gute Antwort bekommst.

WAS IST SHOOTCAMP.AT?

Das Shootcamp besteht aus zwei Teilen: - Die 1000 Fragen Du stellst deine gezielte Frage zu einem konkreten Problem und bekommst von mir oder den dazu befragten Experten eine professionelle Antwort. Natürlich kostenlos. - Die Kurse Hier findest du demnächst E-Kurse zu diversen Themen in der Fotografie. Der erste Kurs wird ein sehr umfangreicher Basiskurs, der für Einsteiger und leicht Fortgeschrittene gedacht ist. Schau dir dazu dieses kurze Video an: In diesem Kurs lernst du den Umgang mit deinen Werkzeugen und wie du aus deiner Kamera das gewünschte Ergebnis erzielen kannst. Vom richtigen "Mindset" bis zu Kamera, Objektiven, Blitzen bis zur grundsätzlichen Bildbearbeitung werden wir in 10 Lektionen alle Themen der Fotografie so weit behandeln, dass du danach weißt was wichtig ist, was weniger wichtig ist und vor allem wie du Fotos machen kannst auf die du stolz bist. Außerdem wird dich dieser Kurs auf ein Level bringen, wo du in Zukunft weißt, welche Fragen du eigentlich stellen mußt um dein aktuelles Problem zu lösen. In weiterer Folge wird es diverse Kurse für fortgeschrittene Fotografen geben zu Themen wie "vom Amateur zum Profi", Lichtsetzung, arbeiten mit Systemblitzen, Studiofotografie, Landschaft, analoge Fotografie, Portraitfotografie, Bildbearbeitung usw. Auch Kurse zum filmen mit der Spiegelreflexkamera sind in Planung. [raw_html_snippet id="optin-1000fragen"]

UND WER BIST JETZT EIGENTLICH DU?

Christian_Anderl_Self_CanonIch bin Christian Anderl. Fotograf, Filmemacher, Workshopleiter, Papa und der Typ da oben mit der Kamera in der Hand. Ich arbeite für internationale Kunden Hauptsächlich in den Bereichen Portrait, Werbung, Imagefilm/Werbespots und drehe Musikvideos. Ich fotografiere seit 1984 und habe Fotografie somit noch analog mit eigener Dunkelkammer auf dem Dachboden gelernt. Den Umstieg in die professionelle Fotografie hab ich erst 2009 gemacht. Dazwischen liegen einige Jahre im Gastgewerbe (Hotelfachschule), Architektur (Projektleitung in einem Architekturbüro) webdesign und 12 Jahre als Radiomoderator und Programmgestalter. Was ich auf diesem Weg gelernt habe, ist wie man neues möglichst schnell und effektiv lernt, welche Hürden sich dabei in den Weg stellen und wie man sie am besten nimmt. Der Basiskurs auf Shootcamp.at ist ein Ergebnis aus all dem was ich über Fotografie und über das Lernen selbst gelernt habe und wird der Fotografiekurs den ich mir gewünscht hätte, als ich selbst begonnen habe zu fotografieren.
“Nur wer sich selbst nicht zu wichtig nimmt, kann anderen ein guter Lehrer und Mentor sein. Christian Anderl ist so jemand.” (Marko Zlousic – Workshopteilnehmer)

WARUM ICH DIESES PROJEKT MACHE

Ich finde, dass es tragischer Weise kaum ein anderes Feld gibt (außer Politik) wo so viel Halbwissen durch die Gegend geschleudert wird wie in der Fotografie. Mit Shootcamp.at hoffe ich dem ein wenig entgegenwirken zu können. In den letzten Jahren ist die Anzahl der E-Mails mit Fragen zum Thema Fotografie kontinuierlich gestiegen und ich hab 2013 beschlossen eine website ins Leben zu rufen, die sich genau mit diesen Fragen beschäftigt so dass Jede/r etwas von den Antworten hat. Gleichzeitig hab ich mir vorgenommen, mit den Kursen auf Shootcamp.at hochqualitative Onlinekurse zu diversen Fotografiethemen anzubieten und insbesondere einen Basiskurs zu bieten, der nicht nur technisch erklärt, sondern wirklich dabei hilft den Frust der auf dem langen Weg oft entsteht zu beseitigen. Fotografie beginnt im Kopf. Kamera, Licht, all das schöne teure Equipment ist ausschließlich ein Werkzeug um unsere Vorstellungskraft zu unterstützen und abzubilden, was wir sehen. Teures Equipment ohne Auge, ohne Wissen und ohne eigene Philosophie zur Fotografie ist mehr oder weniger "posen". Und wer will das schon ;-) [raw_html_snippet id="optin-1000fragen"] Seit Anfang 2013 biete ich Fotografie Workshops für Anfänger und Fortgeschrittene an. In diesen Workshops seh ich immer wieder, dass es sehr oft sehr ähnliche Fragen und Probleme sind die insbesondere Fotografie Einsteiger quälen. Der Vorteil des E-Kurses gegenüber einem klassischen Workshop ist, dass wir beim E-Kurs kaum zeitliche Einschränkungen haben. Ich kann bei dem Kurs jedes Thema sehr viel ausführlicher und detaillierter Behandeln als an einem Workshop Nachmittag mit 6-10 Teilnehmern. Und du kannst dir eine Stelle, wenn sie nicht auf anhieb klar ist, so oft ansehen oder durchlesen wie du willst. Und wenn alle Stricke reissen, gibts ja auf Shootcamp.at auch noch die 1000 Fragen Rubrik. In diesem Sinne, laßt uns gemeinsam einfach besser fotografieren! Sign_Christian