Hallo Christian!
Erstmals vielen lieben Dank für diese Rubrik – sehr nützlich und sehr sinnvoll.

Ich habe erst vor kurzem begonnen mich intensiver mit Fotografie zu beschäftigen und das etwas ernster/professioneller zu betreiben.

Jetzt bin ich am überlegen welches Lichtsystem ich mir zulegen soll. Ist es notwendig sich 3 Lichtquellen (für eine 3-Punkt-Beleuchtung) zuzulegen? Was eignet sich da zu Beginn am Besten? Irgendwelche Softboxen?

Erst mal gratuliere zu dem Entschluss. Du hast eine spannende Zeit vor dir ;-)

Für den Einstieg in die Blitzfotografie würd ich zuerst mal zu nur einem Blitz greifen. 3-Punkt Ausleuchtung ist nur eine von nahezu unendlichen Möglichkeiten die man bei der Arbeit mit Blitz hat. Nicht zwingend die Beste. Und nicht grad Ideal für den Einstieg. Man kann mit nur einem Blitz schon so viele schöne Dinge anstellen, das wird nicht so schnell langweilig. Und das fordert einen zu Beginn mehr als genug. Erst wenn du beim arbeiten mit einem Licht sicher unterwegs bist würd ich ein zweites und drittes Licht einsetzen. 3 Blitze führen zu Beginn zwangsläufig zu Überforderung. Ich habs zu Beginn so probiert und bin dann ganz schnell dazu übergegangen nur einen Blitz zu verwenden ;-)

Lichtformer sind nicht zuletzt eine Stilfrage. Wenn du lieber etwas härteres Licht hättest, wäre z.b. ein Reflektorschirm mir Silberbespannung zum reinblitzen eine recht günstige und gute Wahl. Noch schöner für Portrait und Beauty wäre ein Beautydish, aber auch erheblich teurer.

Wenn du Lieber mit weichem Licht arbeiten möchtest, wäre ein Schirm zum durchblitzen oder eine Softbox wie z.b. die Lasolite Ezybox die bessere Wahl.

Gut dass es kombinierte Schirme gibt, die man entweder zum durchblitzen oder zum reflektierten blitzen verwenden kann. Einen solchen Schirm, dazu ein Aufsteckblitz mit einem kabellosen Auslöser und Stativ, fertig ist das erste Lichtsetup.

Die Lösung ist kostengünstig und damit kannst du mal viel experimentieren und herausfinden in welche Richtung es gehen soll.

Anbei noch ein paar Fotos die ich für das “Professional Photographer Magazine UK” mit einer Canon G15 und einem Canon 580EXII mit Mini-Beautydish und kleiner Softbox gemacht habe (Und ein Foto von dem Setup das ich verwendet habe). Für erste Erfahrungen mit blitzen völlig ausreichend denke ich. Hier findest du den Artikel und noch ein paar mehr Fotos dazu.

Wenn diese Anwort hilfreich für dich war, bitte nicht vergessen zu teilen, liken, weiterleiten,… es sollen ja auch andre etwas davon haben ,-)

IMG_0756wm WOLFGANG_IMG_0446 IMG_0087

Schließ dich über 5.000 Abonnenten an und erhalte kostenlose Updates, einmal die
Woche in high quality, with love

Jetzt kostenlos starten!

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *